VW-Abgasskandal: Landgericht Hildesheim verurteilt Volkswagen AG zur Kaufpreiserstattung

Das Landgericht Hildesheim hat dem Halter eines PKW Skoda Yeti Schadensersatz in Höhe des Kaufpreises zugesprochen. Das Gericht stellte fest, dass die gesetzeswidrige Manipulation der Motorsteuerung gegen die guten Sitten verstoße und verwerflich sei.

Eckdaten:

Im Dieselmotor mit der Typbezeichnung EA 189 setzt VW eine Software ein, die den Ausstoß schädlicher Abgase (Stickoxide und CO2) auf dem Prüfstand reduziert. Im normalen Straßenbetrieb ist der Abgasausstoß deutlich höher und überschreitet die erlaubten Grenzwerte.

  • 18.09.2015: US- Umweltamt EPA teilt mit, dass VW eine Software zur Manipulation der Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen eingesetzt habe
  • 20.09.2015: VW räumt Abgas- Manipulationen in den USA ein
  • 23.09.2015: VW- Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn tritt zurück
  • 28.09.2015: Staatsanwaltschaft Braunschweig nimmt Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges auf
  • 15.10.2015: Kraftfahrtbundesamt ordnet Rückruf an
  • 28.10.2015: Quartalsverlust VW 1,7 Mrd. € im dritten Quartal 2015
  • 09.11.2015: VW bietet US- Kunden Entschädigung in Höhe von umgerechnet bis zu 1.150 € an
  • 19.11.2015: keine finanzielle Entschädigung in Deutschland geplant
  • 25.11.2015: VW stellt Nachbesserungsplan für Deutschland vor
  • 04.01.2016: Klage des US- Justizministeriums gegen Volkswagen wegen Verstoßes gegen das Luftreinheitsgesetz
  • 12.01.2016: VW- Rückrufplan wird in den USA nicht genehmigt
  • (...)

Betroffene Fahrzeughalter sollten dringend Rechtsrat suchen. Die Kanzlei Mattil vertritt Fahrzeughalter von Pkws der Marken VW, Audi, Skoda und Seat. Hauptverantwortliche ist die Volkswagen AG, da Ihre Organe und Mitarbeiter in Kenntnis des geltenden Rechts u.a. in Europa und in den USA Manipulationen veranlassten bzw. vornahmen um für die Dieselfahrzeuge des Konzerns einen Wettbewerbsvorteil zu erreichen. 

MagdalenaNicola

Ansprechpartner

Magdalena Nicola
Fachanwältin für Bank-und Kapitalmarktrecht

Email: nicola@mattil.de

Tel.: +49 89 242938-0
Fax: +49 89 242938-25