Hausdurchsuchung bei PIM Gold GmbH

Anfang September 2019 wurden die Geschäftsräume der PIM Gold GmbH durchsucht, Unterlagen und Vermögenswerte sichergestellt und der geschäftsführende Gesellschafter Mesut Pazarci verhaftet. Die PIM Gold GmbH soll den Kunden nicht vorhandenes Gold als Sicherheit für ihre Anlagen vorgespiegelt haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gewerbsmäßigen Betruges. Von den mehr als 1,5 Tonnen Gold soll ein Großteil fehlen.

Die Kanzlei MATTIL prüft Schadensersatzansprüche und die Möglichkeit der Sicherung von Vermögenswerten. Die Kanzlei MATTIL ist seit mehr als 20 Jahren im Bereich des Kapitalanlagerechts tätig und wurde von dem Handelsblatt und dem US-Verlag Best Lawyers 2015 bis 2019 zur besten Kanzlei in Deutschland gewählt . 

Melden Sie sich bei RA Mattil unter mattil@mattil.de oder 089/242938-0.

PeterMattil

Ansprechpartner

Peter Mattil
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Email: mattil@mattil.de

Tel.: +49 89 242938-0
Fax: +49 89 242938-25


Sind Sie von diesem Fall betroffen?


NEWSTICKER:

Eilmeldung zur UDI Insolvenz: Wichtige Eilmeldung – Das Amtsgericht Leipzig hat (endgültige) Insolvenzverfahren über das Vermögen der UDI-Gesellschaften eröffnet | Wirecard: Rückforderung der Dividenden? | P&R: Erste Abschlagzahlung läuft | UDI Festzins: Insolvenzen in Eigenverwaltung  |   Aktuelle Urteilsbesprechung von Katja Fohrer in BKR Heft 6/2021, zum BGH-Urteil BGH XI ZB 35/18 - Vorrang spezialgesetzlicher Prospekthaftung