Lebensversicherungen, insbesondere fondsgebundene LV

In- und ausländische Versicherungsgesellschaften bieten seit vielen Jahren sogenannte fondsgebundene Lebensversicherungen an. Die Prämie wird dabei in ein bestimmtes Produkt angelegt, z.B. in ein Wertpapier oder einen Investmentfonds. Oft ist die Anlageentscheidung des Versicherers völlig intransparent und für den Anleger nicht nachvollziehbar. Der Versicherungskunde soll sich mit Verlusten abfinden, ohne dass ihm diese im Einzelnen nachgewiesen werden. Versicherungskunden sollten ihre Verträge daher anwaltlich prüfen lassen, bevor möglicherweise Verluste eingetreten und Schadensersatzansprüche verjährt sind.

KanzleiMattil

Ansprechpartner

Kanzlei Mattil
Fachanwälte für Bank-und Kapitalmarktrecht

Email: info@mattil.de

Tel.: +49 89 242938-0
Fax: +49 89 242938-25


NEWSTICKER:

Eilmeldung zur UDI Insolvenz: Wichtige Eilmeldung – Das Amtsgericht Leipzig hat (endgültige) Insolvenzverfahren über das Vermögen der UDI-Gesellschaften eröffnet | Wirecard: Rückforderung der Dividenden? | P&R: Erste Abschlagzahlung läuft | UDI Festzins: Insolvenzen in Eigenverwaltung  |   Aktuelle Urteilsbesprechung von Katja Fohrer in BKR Heft 6/2021, zum BGH-Urteil BGH XI ZB 35/18 - Vorrang spezialgesetzlicher Prospekthaftung