GAF Active Life 1 Renditebeteiligungs-GmbH & Co. KG

Der Beirat hat empfohlen, den geschäftsführenden Kommanditisten keine Entlastung zu erteilen und den Jahresabschluss nicht festzustellen. Der Beirat hat berichtet, dass die Verwaltungsgesellschaft Coventry First LLC erhebliche Provisionszahlungen je Police erhalten hat und weitere sechsstellige Servicegebühren erhält. Die Fondsgesellschaft hat zur Sicherung der Liquidität des Fonds fast 70 Millionen Dollar (!) Kredit in Anspruch genommen. Aufgrund der wirtschaftlichen Lage und der bisher abgeflossenen Gebühren ist kaum damit zu rechnen, dass die Anleger in absehbarer Zeit Ausschüttungen erhalten. 

Die Kanzlei vertritt Anleger, die Schadensersatzansprüche aus Berater- und Prospekthaftung geltend machen. Da Ansprüche einer Verjährung unterliegen, sollten Anleger baldmöglichst eine Beratung und Prüfung Ihrer Erfolgsaussichten in Anspruch nehmen.

KanzleiMattil

Contact Person

Kanzlei Mattil

Email: info@mattil.de

Tel.: +49 89 242938-0
Fax: +49 89 242938-25


NEWSTICKER:

Wirecard : Musterverfahren gegen Ernst & Young GmbH u. a. und Anklage gegen Markus Braun   |   Deutsche Lichtmiete stellt Insolvenzantrag - Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt wegen des Verdachts des Betruges - Geschädigte Anleger sollten zur Durchsetzung ihrer Rechte dringend anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen! | Eilmeldung zur UDI Insolvenz: Wichtige Eilmeldung – Das Amtsgericht Leipzig hat (endgültige) Insolvenzverfahren über das Vermögen der UDI-Gesellschaften eröffnet | Wirecard: Rückforderung der Dividenden? | P&R: Erste Abschlagzahlung läuft | UDI Festzins: Insolvenzen in Eigenverwaltung