Primes Life One Portfolio

Die Lebensversicherung Vienna Life Lebensversicherung AG aus Liechtenstein bot vielen Anlegern über die European Primes AG die Anlage in eine Lebensversicherung an. Die Prämie konnte einmalig oder in Raten erbracht werden. In dem Prospekt ist sowohl bei der Variante Portfolio 124 als auch Dynamic die Rede von garantierten Notes einer Französischen Bank. Weiter heißt es in dem Prospekt, dass die Rückzahlung der Einlage nach zehn Jahren mit mindestens 124 % garantiert sei. 

Die Anleger müssen aber nach Kündigung feststellen, dass sie nur einen Bruchteil ihres einbezahlten Geldes zurückerhalten. Die Auszahlung des Rückkaufswertes erfolgt ohne jegliche Berechnung, Erläuterung oder Dokumentation. Anleger haben sich deswegen an die Kanzlei mit der Bitte um Prüfung von Schadensersatzansprüchen aus Prospekt- und Beraterhaftung gewandt.

KanzleiMattil

Contact Person

Kanzlei Mattil

Email: info@mattil.de

Tel.: +49 89 242938-0
Fax: +49 89 242938-25


NEWSTICKER:

Wirecard : Musterverfahren gegen Ernst & Young GmbH u. a. und Anklage gegen Markus Braun   |   Deutsche Lichtmiete stellt Insolvenzantrag - Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt wegen des Verdachts des Betruges - Geschädigte Anleger sollten zur Durchsetzung ihrer Rechte dringend anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen! | Eilmeldung zur UDI Insolvenz: Wichtige Eilmeldung – Das Amtsgericht Leipzig hat (endgültige) Insolvenzverfahren über das Vermögen der UDI-Gesellschaften eröffnet | Wirecard: Rückforderung der Dividenden? | P&R: Erste Abschlagzahlung läuft | UDI Festzins: Insolvenzen in Eigenverwaltung