LAM AG

Die Staatsanwaltschaft führt gegen die LAM AG Ermittlungen wegen des Verdachts des Betrugs und anderer Delikte. Der Vorstand befindet sich auf der Flucht und wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. Anlegergelder sollen in Millionenhöhe veruntreut worden sein.
Auffällig ist die Verbindung zur Colonia Real Estate AG. Den Anlegern der LAM AG war angeboten worden, die Aktien in Optionen der Colonia Real Estate AG zu tauschen. In der Colonia Real Estate AG waren bzw. sind Personen als Vorstand und Aufsichtsrat tätig, die bereits in der Aufina Holding AG Positionen bekleidet hatten.

KanzleiMattil

Ansprechpartner

Kanzlei Mattil

Email: info@mattil.de

Tel.: +49 89 242938-0
Fax: +49 89 242938-25


NEWSTICKER:

Eilmeldung zur UDI Insolvenz: Wichtige Eilmeldung – Das Amtsgericht Leipzig hat (endgültige) Insolvenzverfahren über das Vermögen der UDI-Gesellschaften eröffnet | Wirecard: Rückforderung der Dividenden? | P&R: Erste Abschlagzahlung läuft | UDI Festzins: Insolvenzen in Eigenverwaltung  |   Aktuelle Urteilsbesprechung von Katja Fohrer in BKR Heft 6/2021, zum BGH-Urteil BGH XI ZB 35/18 - Vorrang spezialgesetzlicher Prospekthaftung